Benötigt OSHA einen Rettungsplan zur Absturzsicherung?
Benötigt OSHA einen Rettungsplan zur Absturzsicherung?
Anonim

OSHA erfordert "prompt Rettung“eines gestrandeten Arbeiters, obwohl „prompt“nicht klar definiert ist. Von Planung voraus und erstellen eine schriftliche Rettungsplan im Rahmen einer Absturzsicherungsplan, können Arbeitgeber Arbeitsumgebungen bereitstellen, die dazu beitragen, dass die Mitarbeiter jede Nacht sicher nach Hause kommen.

Benötigt OSHA daher einen schriftlichen Absturzsicherungsplan?

EIN planen für die Rettung und Bergung von gefallenen Arbeitern ist unbedingt in alle einzubeziehen Absturzsicherungspläne. OSHA erfordert dass Arbeitgeber für die sofortige Rettung von Arbeitnehmern im Falle eines Herbst, oder sorgen dafür, dass sich die Mitarbeiter selbst retten können.

Wann müssen Absturzsicherungen verwendet werden? Die 6-Fuß-Regel. Unterabschnitt M erfordert die Verwendung von Fallschutz wenn Bauarbeiter in einer Höhe von 6 Fuß oder mehr über einer niedrigeren Ebene arbeiten.

Was ist dann die OSHA-Anforderung für Absturzsicherung?

Für die allgemeine Industrie, OSHA erfordert Fallschutz ab einer Höhe von vier Metern. Im Aufbau, Fallschutz ist über sechs Fuß erforderlich. Schutz muss auch immer dann bereitgestellt werden, wenn ein Mitarbeiter unabhängig von der Entfernung über gefährlichen Geräten oder Maschinen arbeiten muss.

Was sollte ein Absturzsicherungsplan beinhalten?

  • Standort (Adresse, Beschreibung, Arbeitsbereich, Aufgaben)
  • standortspezifische Absturzgefahren (z. B. maximale Höhe(n), Dachneigung ggf., Nähe zu Stromleitungen, Bodenbedeckung etc.)

Beliebt nach Thema